Die Balance des Kopfs bestimmt die Freiheit und Leichtigkeit der Bewegung

Ein bisschen Theorie muss sein: Die Alexander-Technik ist eine Wahrnehmungs-Schulung. Sie lehrt das Denken in Bezug auf Bewegung. Wirklich entdecken und erleben kann man den Effekt jedoch erst in der Praxis. Da es darum geht, festgefahrene Gewohnheiten erfolgreich zu ändern, empfehlen wir den Gang zu einer Lehrerin oder zu einem Lehrer der Alexander-Technik.

3 Prinzipien der Alexander-Technik

Primär-Steuerung

Die Primärsteuerung unseres Körpers geht vom Nacken aus. Dabei beachten wir die Balance unseres Kopfs zum Körper - der Schlüssel für Freiheit und Leichtigkeit. Auch alle unsere geistigen, seelischen und körperlichen Prozesse sollten miteinander verbunden und in Balance stehen.  

Inhibition - Innehalten

Inhibition ist eine gedankliche Pause zwischen Reiz und Reaktion. Indem wir bewusst nach dem Reiz nicht sofort reagieren, können wir Fehl-Gewohnheiten vermeiden. Wir erhalten einen neuen Spielraum und können alternative Wege für unser Ziel ins Auge fassen. 

Funktion und Gebrauch

Unser Gebrauch, also die Art und Weise, wie wir uns gebrauchen, wirkt sich darauf aus, wie wir im täglichen Leben funktionieren. Sind Sie sich der Gewohnheitsmuster in den Bewegungen Ihres Körpers wie in Ihrem Denken und Fühlen bewusst?


Erfahren Sie...

Grosse Veränderungen

mit nur kleinen Bewegungen

 

die natürliche Leichtigkeit 

mit dem Weglassen von dem, was nicht nötig ist und dem Gebrauch des Selbst

 

das Auflösen von Verspannungen und Schmerzen 

mit dem sich Einlassen auf die Intelligenz des Körpers.

 

Hier lesen Sie, bei welchen Beschwerden und Symptomen ärztliche Fachpersonen die Alexander-Technik empfehlen. 


Der "Gebrauch des Selbst" - wer war F.M. Alexander?

Frederick Matthias Alexander lebte von 1869 - 1955. Er war ein erfolgreicher Schauspieler aus Australien. Stimm- und Atemprobleme stellten seine berufliche Zukunft zunehmend in Frage. Seine Ärzte fanden keine organische Ursache. Anstatt klein beizugeben, suchte er hartnäckig die Ursache. 

 

Auf erfahrungswissenschaftlicher Grundlage entwickelte er eine erfolgreiche Arbeitsmethode - die Alexander-Technik.

 

Grundprinzip ist der natürliche, ganzheitliche "Gebrauch des Selbst" - also das Vertrauen, dass das Richtige von Innen kommt. 

 

Ab 1931 bildete er Lehrerinnen und Lehrer in der Alexander-Technik aus. Seither sind seine Erfahrungen und Erkenntnisse auch durch die Wissenschaft bestätigt worden. 

Neugierig geworden? Ich empfehle Ihnen folgende Bücher:

F.M. Alexander:
Der Gebrauch des Selbst

Karger-Verlag

ISBN 3-8055-7170-4

 

F.M. Alexander:

Die universelle Konstante im Leben

Karger-Verlag

ISBN 3-8055-6826-6

F.M. Alexander:

Die konstruktive bewusste Kontrolle des individuellen Menschen

Karger-Verlag

ISBN 3-8055-8033-9

 

Michael Gelb:

Körperdynamik

Runde Ecken Verlag Frankfurt  

ISBN 3-938422-00-9

Pedro De Alcantara

Alexander-Technik für Musiker

Gustav Bosse Verlag Kassel

ISBN 3-7649-2443-8